Die Entstehung der Ampelinis
Ampelinis

Bei Grün darfst du starten, bei Rot musst du warten

Herausforderung

Der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e.V. (GDV) fragte uns 2007, ob wir nicht ein Maskottchen und eine Online-Plattform für Kinder zum Thema Sicherheit im Alltag entwickeln könnten. Das Projekt sollte auf mehrere Jahre angelegt sein.

Erkenntnis

Um erfolgreich zu sein, braucht eine Webseite über Sicherheit Charaktere, mit denen sich Kinder identifizieren können. Sie sollten witzig, frech und vor allem glaubwürdig sein, also auch mal Fehler machen und auf Hindernisse stoßen – das genaue Gegenteil vom erhobenen Zeigefinger! Die Kinder sollen ihnen helfen und nebenbei lernen, wie sie sich sicher im Alltag verhalten. Außerdem erforderte die Gestaltung der Marke einen Stil, der langfristiges Entwicklungspotenzial ermöglichte. (Mehr unter Public Awareness)

Vorgehensweise

Wir entwickelten drei bunte und sympathische Figuren: Gina, Rocco und Grecco Ampelini, die als ehemalige Zirkusakrobaten nun die Arbeit einer „Sicherheits-Ampel“ übernehmen. Ihre Aufgabe besteht darin, die Welt vor allem für Kinder zu einem sicheren Ort zu machen. Rocco Ampelini steht mit seiner roten Farbe für alles, was Kinder niemals tun sollten, der grüne Grecco zeigt Dinge, die man immer tun sollte. Im Zweifelsfall kommt die gelbe Gina ins Spiel: die eigentliche Leuchte von den dreien, wenn ein wenig Überlegung nötig ist. Das Ampelini-Team ist der Dreh- und Angelpunkt unserer Geschichten, die durch weitere Figuren ergänzt werden.

Ergebnisse

Die Ampelinis sorgten schon nach kurzer Zeit bei Kindern und Eltern für Begeisterung. Die mehrfach ausgezeichnete Webseite gilt heute als das führende deutsche Onlineportal, auf der Kinder mehr über Sicherheit erfahren können.